Presse

Plug and Play in Dachau, 21. Februar 2015

„Kurz vor dem Ende dann tritt eine Gruppe auf, die den Saal zum Beben bringt wie keine andere vor ihr: Godwave. Über und über mit silberner Farbe bemalt toben die Karlsfelder über die Bühne. Ein Sturm aus energetischen Gitarrenriffs, wildem Gesang und dem donnernden Schlagzeugspiel von Vrön Hauger fegt über das Publikum hinweg. Als „Stoner Rock ’n‘ Roll“ bezeichnet die Gruppe ihre Musik. Beim Plug and Play klingt vieles nach monumentalem Metal – inklusive charakteristischem Growlen von Frontmann Luka Juros. Und so manch ein Zuhörer lässt richtig los und tanzt sich die Seele aus dem Leib. Es ist ein fulminanter Abend, den Rackl da auf die Beine gestellt hat. „Das beste Plug and Play seit Jahren“, sagt Kathrin Birkeneder. “

Süddeutsche Zeitung, 23. Februar 2015

 

Im Namen des Rock (Quelle: Süddeutsche Zeitung)

Im Namen des Rock (Quelle: Süddeutsche Zeitung)

Musiker-Magazin 01/2011

Musiker-Magazin 01/2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.